Der Letzte Wille – Sendestart im Oktober


Am liebsten würde Ella das marode und unterfinanzierte Seniorenheim „Villa September“, das sie von ihrer Tante geerbt hat, sofort verkaufen. Eine Klausel im Testament vereitelt jedoch den Plan: Erst wenn keiner der Bewohner mehr in der Villa lebt, darf die Prachtimmobilie auf den Markt. Pech für Ella. Denn keiner der betagten wie eigenwilligen Bewohner will ausziehen. Je entschlossener die neue Heimleiterin an der Vertreibung der Senioren arbeitet, desto stärker regt sich der Widerstand unter den Alten. Und auch das Personal macht nicht alles mit. Bald schon sind dem Einfallsreichtum auf allen Seiten im Kampf ums Gehen oder Bleiben keine Grenzen mehr gesetzt.
Wer Spaß an den Intrigen der Dorfbewohner von „Die Kirche bleibt im Dorf“ hatte, darf sich hier auf das Ensemble in neuen Rollen freuen. Für den schwarzen Humor und die turbulenten Wendungen zeichnet wieder Regisseurin Ulrike Grote verantwortlich, die alle Bücher der sechsteiligen Serie geschrieben hat.

Sendetermin: 2.10., 3.10. und 4.10. 2020 als Doppelfolge, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Ab dem 25.09. in der ARD Mediathek