DIE KIRCHE BLEIBT IM DORF


Staffel 1
In Anlehnung an den gleichnamigen Kinofilm erzählt die Serie auf schwäbisch und mit viel schwarzem Humor von den Häberles aus Oberrieslingen und den Rossbauers aus Unterrieslingen, die am liebsten gar nichts miteinander zu tun hätten – wenn es sich denn nicht so schön streiten und manchmal auch (heimlich) lieben ließe …

Die Serie ist im Erzählkosmos des Kinofilms angesiedelt, spielt einige Jahre früher und blättert die Vorgeschichte der Figuren auf. Alles beginnt mit dem Tod des Altbauern Ludwig Roßbauer, der seine letzte Macht weidlich ausnutzt und die Familie mit einem besonders fiesen Testament komplett durcheinanderwirbelt. Und mit der Geburt des jüngsten Häberle, dessen Vater unbekannt bleibt, was für manche Familienmitglieder nur schwer zu ertragen ist. In diese Situation platzt ein neuer Pfarrer – ausgerechnet aus der norddeutschen Tiefebene – der unverdrossen versucht, seine Schäfchen miteinander zu versöhnen.

Produktionsjahr 2012

Staffel 2
Inhalt:
Nach den skandalösen Enthüllungen in der Kirche und Marias Unfall haben sich auch ein halbes Jahr später die Gemüter noch nicht beruhigt.

Gottfried hat seine verräterische Mutter aus dem Schloss verbannt. Seitdem wohnt Oma Anni bei Elisabeth in Unterrieslingen, was für jede Menge Ärger sorgt. Auch Ludwig kehrt auf die Erde zurück. Christine ist zu ihrem leiblichen Vater nach Oberrieslingen gezogen und weigert sich, den Teich zu verkaufen, um den Schweinehof ihrer Mutter zu retten. Und Gottfried hatte die geniale Idee, den kleinen Thadäus für tot zu erklären, damit das Jugendamt ihn nicht mitnimmt…

Produktionsjahr 2014

Staffel 3
Ein Jahr ist seit dem Ende der 2. Staffel vergangen und die Verhältnisse in Ober- und Unterrieslingen sind so chaotisch wie eh und je. Maria ist unglücklich mit Heinz verheiratet. Der hat Gottfried Häberle beim durchzechten Polterabend das halbe Schloss abgeluchst und zeigt nun sein wahres Gesicht. Er kommandiert, schikaniert und lässt andere für sich arbeiten. Aber nichts vereint mehr als ein gemeinsamer Feind. Und so sind sich die Rossbauers und Häberles einmal einig: Heinz muss weg! Ein diabolischer Plan nach dem anderen wird geschmiedet. Während der heillos überforderte Pfarrer das Schlimmste zu verhüten versucht, macht sich Engel Ludwig ernsthaft Sorgen um das Seelenheil seiner Familie.

Produktionsjahr 2017

CAST

Staffeln 1 - 3
Kai Uwe Köster - Rainer Piwek
Christine Rossbauer - Karoline Eichhorn
Elisabeth Rossbauer - Franziska Küpferle
Gottfried Häberle - Christian Pätzold
Maria Häberle - Meike Kircher
Karl Rossbauer - Christian Koerner
Anni Häberle - Sabine Hahn
Klara Häberle - Elena Jesse
Ludwig Rossbauer - Jürgen Haug
Peter Rossbauer - Tillbert Strahl
Lothar Merz - Reinhold Ohngemach
Werner Kürries - Frank Stöckle
Walter Röhm - Marcus Michalski
Fritz - Hartmut Volle
Alfred / Heinz Steiner - Joachim Raaf
Emma Erdmann - Janna Striebeck
Waltraud Merz - April Hailer
Helmut - Pablo Konrad

Staffel 1
Sola - Diana Marie Müller
Erwin Eberle - Ulrich Gebauer
Nana Meyer - Lea Nacken
Jürgen Bauer - Dominik Kuhn
Schwester Hilde - Ulrike Barthruff
Robert Aldinger - Bernd Gnann

Staffel 2
Dorothe - Stefanie Schmid
Manfred Näher - Mike Olsowski

CREW

Staffeln 1- 3
Drehbuch - Ulrike Grote
Regie - Ulrike Grote, Rolf Schüssel (Staffel 1)
Produzentin - Ilona Schultz
Redaktion - Margret Schepers, Thomas Martin, SWR
Kamera - Thomas Vollmar
Schnitt - Janina Gerkes (Staffel 1, 2), Annemarie Bremer (Staffel 1), Henrike Dosk (Staffel 3)
Musik - Jörn Kux, Jan-Peter Klöpfel
Szenenbild - Anna Alaeddine (Staffel 1), Stephanie Schlenz (Staffel 2, 3)
Kostümbild - Henrike Luz
Maske - Monika Knauf, Franziska Proksch
Produktionsleitung - Wolfgang Krenz